Tipp: Fotos für die Darstellung im Internet verkleinern

To read an english version, please scroll down.

 

 

Hallo zusammen,

 

gestern begab es sich, dass ein lieber Künstlerkollege, welcher sich der Malerei verschrieben hat, ein Problem mit der Einstellung eines Fotos eines seiner Bilder in das Internet hatte. Es entwickelte sich ein kurzer Austausch, zu dessen Ende ich beschloss, für diejenigen, die sich mit Kunst beschäftigen und öfter Werke fotografisch reproduzieren, um die Bilder ins Internet zu stellen, eine kleine Hilfestellung zu schreiben. Schliesslich ist nicht jeder Fotograf und kennt sich mit Dateiformaten, Seitenverhältnissen und Bildbearbeitung aus.

 

Die meisten digitalen Kameras liefern heutzutage hochauflösende Fotos, die nach dem Speichern auf dem PC eine erhebliche Dateigrösse aufweisen. Um ein Foto in annehmbarer Qualität zur Ansicht im Internet zu bekommen, reichen aber in der Regel viel kleinere Bilder durchaus.

 

Das gängige Dateiformat ist das JPG Format. Bei diesen Dateien werden die Bildinformationen unter anderem auch komprimiert. Die Qualität des anzuzeigenden Fotos kann vom Benutzer angepasst werden, genau wie Grösse und Auflösung für die Bildschirmanzeige.

 

Für die Anzeige im Internet reicht meist eine Grösse von 900 x 600 Pixeln mit einer Auflösung von 72 dpi. Unabhängig davon, in welcher Grösse und Auflösung die Fotos aus der Kamera heraus auf dem PC gespeichert werden, gibt es eine relativ einfache Möglichkeit, seine Fotos vor der Einstellung in das Internet auf die genannten Werte zu verändern (skalieren).

 

Ihr könnt euch von der folgenden Internetseite das wirklich einfach gehaltene und kleine, kostenlose Programm "resize!" besorgen und damit die Arbeit wunderbar einfach und sicher erledigen. Das Programm ist wie gesagt freeware, der Autor freut sich aber sicher über die eine oder andere Zuwendung (Infos auf der Webseite). Resize gibt es sowohl für Wndows als auch für Mac OS.

 

http://kstudio.net/re.php

 

Achtung, die Webseite bietet nur englisch und französisch als Sprachen. Das Programm selbst bietet jedoch auch eine deutsche Benutzeroberfläche an!

 

Am Ende der Seite findet ihr zwei links, die entweder zur Mac oder zur Windowsversion führen. Nach Klick auf den entsprechenden Link öffnet sich ein Fenster und man kann die Datei auf dem Rechner speichern. Anschliessend müsst ihr die gespeicherte ZIP Datei noch auspacken und das Programm  incl. Unterordnern in einen für euch genehmen Ordner auf der Festplatte kopieren.

 

Wenn ihr das Programm gestartet habt, seht ihr folgendes Fenster:


 

Was jetzt zu tun ist, ist ganz einfach. Ihr klickt auf "Auswählen" und wählt den Ordner mit den Bildern, die ihr verkleinern wollt. Anschliessend Wählt ihr mit dem Schieberegler unter Exporteinstellungen die JPG Qualität in Prozent, die ihr haben wollt. Für die Darstellung im Internet sind Werte zwischen 65% und 80% ausreichend.

 

Jetzt legt ihr noch die durchzuführende Aktion fest.

 

Tip: Die Aktion "Bildgrösse proportional ändern" ist super, weil man hier die Grösse der längsten Bildseite, unabhängig von Quer- oder Hochformat angeben kann. Die Fotos werden dann immer Formatgerecht proportional bearbeitet. Und das unabhängig vom ursprünglichen Seitenverhältnis des Ausgangsfotos (3:2, 4:3, 16:9 etc.)

 

Und schon kann es losgehen. Also, Klick auf "Los" und Resize! bearbeitet die Bilder nacheinander.

 

Keine Angst, die Originale werden nicht überschrieben. Das Programm legt selbst parallel zum gewählten Ordner einen neuen Ordner mit dem selben Namen und einer Erweiterung im Format (Gxxx) an. xxx entspricht dann der Grösse der angegebenen längsten Seite.
Je nachdem, wieviele Bilder welcher Originalgrösse ihr gerade verkleinert, dauert die Skalierung von einigen Sekunden bis zu Minuten.

 

Danach könnt ihr die fertig skalierten Fotos ins Internet laden.

 

Hinweis: Resize! speichert die neuen Dateien immer mit 72 dpi

 

Das Verkleinern von Fotos für die Darstellung im Internet auf noch gut anzuschauende Grössen und Auflösung dient im Übrigen nicht nur dem eienfacheren Hochladen und Einsparen von Speicherplatz. Daneben bietet es auch die Gewähr, dass Bilder, die von Nutzern heruntergeladen werden, nicht einfach ausgedruckt und an die Wand gehängt werden. Eine Bilddatei in einer Punktdichte von 72 dpi ist nämlich für den Druck oder eine Ausbelichtung denkbar schlecht geeignet. Wer aber seine Fotos hochauflösend, also in voller Grösse und mit mehr als 200 dpi ins Netz stellt, muss immer damit rechnen, dass sich unter Umständen jemand das Foto herunter lädt, druckt und an die Wand hängt.

 

So, das wär's erst einmal. Sollte jemand zum Thema noch die ein oder andere Frage haben, kontaktiert mich und ich werde diese so gut ich kann beantworten.

 

Viel Spass mit Resize!

 

====================================================================

Hello together,

yesterday it happened that a colleague who is painting, came along with a problem concerning the upload of a photo of one of his pictures to the internet. We exchanged some messages and at the end I decided to write a short, easy to understand tutorial for people working on art who have to reproduce their works by photographing to present the photos in the internet. Of course many people are not photographers and are experts concerning data formats, image processing etc.

Most of today available digital cameras produce photos in high resolution which use then a high amount of disk space when saved. But in most cases it is not useful to upload such high res pics to the internet, the pics you need to have an acceptable resolution for a pc presentation can often be reduced.

The most useful data format for photos today is JPG. The picture information in jpg files are in most cases compressed. The quality of the photo can be changed by the user, same as the amount of dots per inch and the picture size.

For presentation purposes on pc or in the internet a size of about 900 x 600 pixel with 72 dpi is sufficient. Independant of the size of the original pics out of the cam there exists a nice and easy to use possibility to scale and save the pics in a useful size before uploading them.

On the following website you can find a nice and tiny freeware program for scaling photos which is very easy to use. Although it's freeware, the author will probably enjoy your financial support (infos on site). Resize is available for Windows and Mac OS.

http://kstudio.net/re.php

 

When you have opened the url and went to the Resize! page, you will find the links to the windows and Mac versions at the bottom. Klick on a link and save the file to your harddisk. Afterwards unzip it and copy the program together with the subfolders to your program paths.

When you have started the program, you will see the follwing window:

 

It's really easy to use. First select the folder with the pics you want to scale. Then choose the quality for the output files. Best choice will be 67 & quality for internet presentation.
 

At least you have to choose the action which will be performed. Best choice here is "Proportional resizing". When you choose "Biggest", the larger side of the pic will be scaled to the choosen size, regardless if the pic is portrait or landscape style. Resize will save always with 72 dpi.
 

That's it, now you can click on "Go".
 

The originals will not be overwritten. resize always saves the scaled photos in a new subfolder parallel to the original folder, named as the original plus (Sxxx), where xxx is the value you choosed for the biggest side.
 

Dependant on the amount of pics which have to be scaled, the process takes between some seconds and some minutes.
 

When done, you can upload the new scaled photos to the internet.
 

Ok, that's it. If you have questions, don't hesitate to contact me.
 

And now, have fun with Resize!