Aus der FACEBOOK Virtualität zu REALEN Kunstausstellungen in BERLIN

Der ARTraumBERLIN wurde 2006 von dem Berliner Künstler JoDD als Atelier und Ausstellungsraum angemietet. Er ist Teil eines unter europäischen Denkmalschutz stehenden Gebäudekomplexes, den der Berliner Architekt Bruno Taut in den Jahren 1926-29 erbauen ließ.

 

In den Monaten Mai bis Oktober, finden dort jährlich Kunst-Ausstellungen statt. In diesem Jahr werden es 4 Ausstellungen mit internationalen Künstlern sein:

 

1. 44/88 (44 intern.Künstler ) 3.-24.Mai

 

2. Karl von Monschau (Aachen) - 7.Juni-5 Juli

 

3. KwangHO Shin (Süd-Korea) 12.-28.Juli

 

4. JoDD (Berlin) - 26.9.-2610

 

 

Den Anfang macht die Ausstellung: 44/88

44 Künstler aus Deutschland, Italien, Indonesien, Kolumbien, den Niederlanden, Österreich, Spanien und Südkorea, die JoDD in der virtuellen Welt des Internets gesucht und zusammengebracht hat. Diese 44 Künstler erstellen 88 Bilder im Hochformat 30 x 24 cm, in freier Wahl des Sujets, um in einer gemeinsamen Ausstellung zu einem großen Bild arrangiert werden – bestehend aus 8 Reihen mit jeweils 11 Bildern (88) mit dem Gesamtmaß von 2,40 x 2,64 m. Ein Werk, dessen größtes Potenzial die Vielschichtigkeit ist, aber gerade dieselbe faktisch aufgibt, um im Miteinander eine neue künstlerische Aussage zu erhalten. Das Einordnen des Einzelnen in das Ganze führt zu eben dieser über Grenzen gehenden Verbindung der Künstler im Mit- und Zueinander, die dieses Projekt auszeichnet.

 

JoDD von Schaffstein, Berlin, 12.04.2013