50 Tips für kreative und schönere Fotos - Teil 2

50 Tips für kreative und schönere Fotos - Teil 2

 

Mit einer kleinen Beitragsserie möchte ich Sie ermuntern, viele schöne und kreative Fotos zu machen. Um das zu schaffen, sollte man sich einige Regeln für gute Fotos merken, sich aber nicht krampfhaft daran klammern. Kreativität, ein Auge für Motive, Perspektive und Bildgestaltung sind mehr als "die halbe Miete", technische Perfektion eines Fotos ist ein nicht unwichtiger Teilaspekt, aber eben nur ein Teil.

 

Heute mit den Tips 6 -10

 

6. Fernauslöser

 

Fernauslöser, ob kabelgebunden oder Funkauslöser, sind in vieler Hinsicht hilfreich. Vor allem reduzieren sie Verwacklungen. Wer keinen hat, kann sich oft mit der Selbstauslösefunktion der Kamera helfen, die die Auslösung zeitlich verzögert.

 

7. Platzverschwendung

 

Platz zu verschwenden ist als typischer Anfängerfehler bekannt. Es gibt einige Fotos, die eine besondere Faszination haben, wenn um das Objekt herum viel Raum ist. Meistens sind Nahaufnahmen jedoch wirkungsvoller.
Aber aufgepasst: angeschnittene Gesichter oder abgeschnittene Beine sind in den meisten Fällen genauso "unperfekt".

 

8. Licht

 

Für Architekturaufnahmen ist starkes Licht aus Richtung der Kamera günstig. Bei Innenarchitekturaufnahmen sind Belichtungsreihen hilfreich. Durch die Überblendung in der Bildbearbeitung erreichen Sie eine erheblich bessere Kontrastdarstellung und Dynamik.

 

9. Wenig Licht

 

Bei schlechten Lichtverhältnissen stellen Sie den ISO-Wert manuell auf 800 oder 1600 ISO, wenn Sie ohne Blitzlicht arbeiten wollen. Unter Umständen müssen Sie anschliessend in der Nachbearbeitung das Bildrauschen reduzieren. Die Bilder wirken aber in der Regel interessanter. Auch wenn Fotos, die ohne Blitz gemacht werden, oft Schatten in Gesichtern aufweisen, sprechen sie oft den Betrachter mehr an. Abgesehen davon kann man so kein Motiv "totblitzen". Das macht sich insbesondere bei Konzertfotos und anderen Events bemerkbar.

 

10. reflektiertes Licht

 

Mit einem Stück weißem, silbernen oder goldenem Fotokarton können Sie Licht, z.B. der Sonne, zur Ausleuchtung nutzen. Besonders bei Stillleben und Portraits kann dies eine große Hilfe sein.